Mittwoch, 29. Oktober 2014

Lucille

Ich durfte die von der Kollegin und Nähverwandten angefangene Lucille zuende nähen. Sie war unzufrieden mit dem Schnitt und so kam ich unverhofft an tollen Bio-Baumwolljersey, schon zugeschnitten und fast komplett vernäht.


Musste also nur noch die Ärmel kürzen, die Seiten etwas enger nähen, Ärmelbündchen anbringen und hab mich auch für Bündchen am Saum entschieden.



Den zum Bündchen passenden dehnbaren Gürtel hatte ich noch (war bei einem anderen Kleid dabei) und fertig ist meine erste Lucille!


Absolut tragbar, ne?
Also schnell verlinkt zum Me Made Mittwoch!

Falls ihr euch wundert, es war ein seeeeeeehr windiger Tag. Daher die vom-Winde-verweht-Frisur.....


Schnitt: Lucille von Farbenmix
Stoff: Bio-Baumwolljersey in mittelgrau
Bündchen: dunkelblaue Bündchenware vom lokalen Stoffladen

Dienstag, 28. Oktober 2014

Ein Loop für die Nichte

Nichte und Neffe wurden 15! In dem Alter will man als Junge nicht mehr unbedingt benäht werden, so schätze ich das zumindest ein. Hm. Oder hat einer ne tolle Idee für einen Teenager? Sein Interesse geht jedenfalls eher in die technische Richtung. Hüllen für alle kleinen technischen Spielzeuge hat er aber schon.

Für die Nichte war es einfacher, da fallen mir immer 10000 Dinge ein, die ich für sie nähen könnte.


Gewünscht wurden von beiden aber Geldgeschenke, also nur eine Kleinigkeit als "handfeste" Beilage zum Umschlag mit Geld. Da eignet sich so ein Loop doch wunderbar!


Loop und Nichte sehen toll zusammen aus und es schien, als habe sie sich gefreut!

Vogelkäfigstoff vom Stofftausch (danke Marleen!), Baumwolljersey aus meinem unermüdlichen Stoffvorrat.

Sonntag, 26. Oktober 2014

schnelle Friesentorte

Ihr Lieben, ich muss mich unbedingt für die tollen, herzlichen, überwältigend positiven Kommentare zum letzten Post bedanken! Ihr seid die Besten! Dafür gibt es als Dankeschön von mir etwas Süßes. Ist zwar nicht das Süß von diesem Sonntag, aber definitv nachahmenswert, deshalb will ich sie euch nicht vorenthalten:

unsere Friesentorte

Ihr braucht dazu:
2 fertig Blätterteige, gerollt im Kühlregal (nicht die gefrorenen Scheiben)
1 großen Becher Pflaumenmus
1-2 Becher Schlagsahne (oder wie bei uns: Schlagfix ohne Kuh)
ggf. Sahnesteif
Mandelblättchen oder Mandeln gehackt
etwas Zucker
1 Eigelb


Den Blätterteig ausrollen und jeweils einen 26 cm grossen Kreis ausstechen. Aus den resten ca 8-10 Dreiecke ausscheiden, mit der Gabel Löcher rein picksen, alles mit Eigelb bepinseln und backen.

Die Sahne schlagen, Sahnesteif zugeben, bzw. die Schlagfix Sprühsahne bereit stellen.

 
Die erste fertige und abgekühlte Blätterteigscheibe auf eine Tortenplatte legen, mit der Hälfte des Pflaumenmus einstreichen, eine Schicht Sahne drauf und dann den zweiten Blätterteigboden drauf. Wieder mit Pflaumenmus und Sahne einstreichen. Zuletzt die Dreiecke oben auf der letzten Sahneschicht anordnen.


Die Mandeln mit etwas Zucker in der Pfanne karamellisieren. Abgekühlt über die Torte geben.



Sofort servieren und am besten mit leckerem Tee geniessen!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Neuer Herbstrock

Das ist jetzt meine 3. Amy und ich bin immer noch vom Schnitt begeistert. Diesmal hab ich es tatsächlich geschafft, die Größe perfekt für meinen Körper anzupassen. Der erste Versuch fiel zu groß aus (den kann ich ohne den RV zu öffnen an- und ausziehen), der 2. ein wenig zu klein (aber immer noch tragbar), aber jetzt passt es perfekt.




Den Reissverschluss hab ich bei diesem Rock zum ersten Mal hinten mittig, statt an der Seite, eingenäht. Ich fand, man kann ihn ruhig sehen, so gibt es dem eher schlichten Rock noch ein bisschen Pepp.
 

Statt wie bei den ersten beiden Modellen die Tascheneingriffe mit Paspeln zu verschönern, hab ich mich diesmal für die Blumenvariante entschieden und dafür dunkel braunes, weiches 1mm Leder verwendet.

 

 

Ich mag die Amy gerne etwas kürzer, also kurz bis über das Knie. Das Futter hab ich im Saum eingefasst, so schaut es nicht hervor, wenn ich sitze.


Der Stoff ist ein Baumwoll-Leinen Gemisch und von diesem Projekt übrig geblieben, ebenso wie das Leder. Kombiniert mit der Jacke im Japanstil wäre das ein komplettes selbstgemachtes und tragbares Outfit. Jacke und Rock passen sogar recht gut zusammen, was meint ihr?

Schauen wir uns gleich mal an....



 

Ich mag aber besonders diese Kombination gerne:

Die Kunstlederjacke ist von Only und das Stricktuch war mein Sommerprojekt.

Wie ihr seht, fühle ich mich pudelwohl! Mein Outfit des Tages zeig ich heute beim Me Made Mittwoch 

 

 

 Herzlichen Dank auch an den Mann für diesen schönen Foto-Tee-Herbstnachmittag!!